Im Osten von Sardinien

Eine kulinarische Wanderreise

Erleben Sie eine genussvolle Wanderreise in die Karibik Europas. Unsere Wanderungen führen uns diesmal in den Osten der Insel. Die Ostküste Sardiniens gilt als Paradies-Fleckchen in Europa mit ihren weißen Stränden bei San Teodoro, Naturschutzgebieten wie dem Naturpark Biderosa und malerischen Städten wie Orosei. Das Landesinnere bietet uns eine wunderschöne Landschaft, mit vielen absolut unberührten Flächen. Wir besuchen auch Orgosolo. Fast verschlafen schmiegen sich die Häuser und Gassen auf 600 Metern Höhe an die Felsen des Supramonte-Gebirges. Orgosolo steht für gemalte Politik, an den Wänden finden wir Bilder über das Unrecht der Welt, wie es sie sonst nirgends gibt. In Sardinien ist es fast unmöglich sich der Faszination des Meeres zu entziehen. Mit langen Stränden und kleinen Buchten. Weil die Gegend über Jahrhunderte hinweg isoliert war, ist sie weitestgehend unberührt. Es gibt keinen Massentourismus. Das Wasser ist meist von bester Qualität und hat selbst im Oktober bis Anfang November noch etwa 20 Grad Celsius, also perfekt für ein Bad im Meer. Genuss ist auch garantiert bei den vielen leckeren Köstlichkeiten, die uns die sardische Küche für den Gaumen bereithält. Auf einem Bio-Agritourismo wird immer frisch für uns gekocht was es in Hof und Garten gibt. Auch nehmen wir an einem Kochkurs teil und lernen Pasta, Kuchen und Ricotta herzustellen. Somit wird wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten – eine Wanderwoche mit Dolce Vita!

Download
Die komplette Ausschreibung
Sardinien Internet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.7 KB