Radreise Spreewald

Der Spreewald - bekannt vor allem als Land der Gurken. Doch der

Landstrich, in dem sich die Spree plötzlich in Hunderte von Wasserläufen

verliert, hat weit mehr zu bieten als die leckeren grünen

Spreewald-Botschafter. Als UNESCO Biosphärenreservat erhält der

Spreewald für zahlreiche Tier- und Pf lanzenarten einen einmaligen

Lebensraum - und ist damit ein perfekter Ort für alle Naturfreunde.

Hier können Sie eine Landschaft entdecken, die in Europa einmalig

ist. Wie ein dichtes Netz durchziehen die Fließe das Land. Sie strömen

und schlängeln durch hohe, geheimnisvoll anmutende Wälder,

durch kleine Wiesen, Felder und idyllische Siedlungen. Der Spreewald

ist zweisprachig. In der Lausitz (Łužyca) gelegen, gehört auch

der Spreewald (Błota) zum Siedlungsgebiet eines kleinen slawischen

Volkes, der Sorben/Wenden. Sie kultivierten diese Landschaft vor

über 1.000 Jahren. Ihre eigene Muttersprache, ihre Trachten und ihr

Brauchtum sind noch heute lebendig und von unschätzbarem Wert

für diese Region. Finden Sie doch bei einem Besuch heraus, was es

im Winter mit dem „Zapust“, zu Ostern mit dem „Waleien“, zur Erntezeit

mit dem „Froschkarren“ und „Hahnrupfen“ oder im Herbst

mit der „Spinte“ auf sich hat!

Sie radeln auf gut ausgebauten Radwegen und wenigen asphaltierten

Nebenstraßen durch f laches Land. Es erwartet Sie also ein genussvolles

Radfahren durch abwechslungsreiche Natur. Das ist Radwandern

durch die Mark Brandenburg!

Download
Die komplette Ausschreibung
Rad Berlin Internet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 271.9 KB